Skip to main content

Kenne deine fruchtbaren Tage!

Um die Chancen auf eine Schwangerschaft zu erhöhen, ist es neben der gesunden Ernährung und der Hinzunahme von Folsäure wichtig, dass du deinen Zyklus kennenlernst. Hierbei ist es von zentraler Bedeutung, dass du lernst, deine fruchtbaren Tage richtig zu bestimmen. Denn das Zeitfenster überhaupt schwanger werden zu können ist sehr gering. Du hast also pro Zyklus nur etwa 24 Stunden Zeit schwanger zu werden. Deshalb ist es das A und O diese Zeit innerhalb deines Zyklus exakt einzugrenzen. Doch wie mach ich das? Hier ein paar Hilfen:

Den Eisprung spüren oder doch messen?

Einige Frauen gaben in unterschiedlichsten Umfragen an, ihren Eisprung an einem kurzen Ziehen oder durch ein kurzzeitiges, gewisses Schmerzgefühl jeden Monat zu spüren. Da dies jedoch meist nicht der Fall ist gibt es einige Möglichkeiten, den Eisprung und somit seine fruchtbaren Tage herauszufinden.

Ovulationstests – genaue Bestimmung der fruchtbaren Tage

Möchtest du Nummer Sicher gehen, dass du deine fruchtbaren Tage nicht verpasst?

Dann teste jetzt selbst mit einem Ovulationstest. Bei vielen Frauen ist der Zyklus nicht jeden Monat gleich lang oder unterliegt Schwankungen. Somit ist es schwierig die fruchtbaren Tage allein anhand eines Kalenders zu bestimmen.

Die genauere Methode hierzu ist der Ovulationstest. Der Ovulationstest misst den Anstieg des LH-Hormons im Urin. Durch dieses Hormon wird der Austritt der Eizelle aus dem Eierstock ausgelöst.

Dieser Botenstoff ist somit ein absoluter Indikator dafür, wann der Eisprung und somit die fruchtbaren Tage unmittelbar bevorstehen. Rund 1-2 Tage nach Anstieg des Hormons tritt der Eisprung ein.

Circa 24-36 vor dem Eisprung steigt die Konzentration des Botenstoffs im Urin deutlich an. Der Ovulationstest erkennt diesen Anstieg und zeigt somit die günstigste Zeit für die Befruchtung an.

Einige Beispiele von Ovulationstests findest du hier: